Link verschicken   Drucken
 

Beerdigung/Trauerfeier

 

Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben.“

Johannes-Evangelium 11,25

 
Die christliche Trauerfeier

 

Der Tod lässt viele Menschen stumm werden. Sie fühlen sich angesichts des Todesschicksals ohnmächtig und unfähig zu handeln. In der christlichen Trauerfeier wird die Ohnmacht des Menschen benannt und zugleich aufgebrochen. Die Hoffnung auf ein ewiges Leben für den Verstorbenen wird im Gebet und in der Liturgie zum Ausdruck gebracht. Die Worte der Bibel und die Segnung des Toten sind besonders dichte Zeichen kirchlicher Gemeinschaft. Das Fürbittgebet an den Herrn des Lebens gibt Schmerz und Trauer eine Sprache.

 

Im Vorfeld der Trauerfeier vereinbart der Pastor mit den Angehörigen ein Gespräch.

 

 

Aussegnung und Abschied auf dem Sterbebett

 

Wenn ein Mensch im Sterben liegt, kann sie oder er durch einen bewussten Abschied und einen Segen auf der letzten Wegstrecke gestärkt werden.

Wenden Sie sich an uns als ihre Pastoren/in, Ihnen in dieser Situation beizustehen. 

Die Aussegnung steht für Angehörige am Ende der Begleitung im Sterben und zugleich am Beginn der Trauer. Sie markiert damit ein schweres Stück des Weges, den Hinterbliebene gehen müssen. Dazu kann - zu Hause oder im Abschiedszimmer des Krankenhauses oder Altersheims - ein Kreuz aufgestellt werden. Eine Kerze wird entzündet. Der Pastor/ die Pastorin beten mit den Angehörigen, liest ein Wort aus der Bibel, gibt Gelegenheit zur Stille oder für ein letztes Wort. Weinen, Klagen, Schweigen - für alles, was zum Abschied nehmen gehört, ist Zeit und Raum. Der Verstorbene wird noch einmal gesegnet.

 

Ihre Pastores

Lunden/Lehe/Groven:       Kirchenbüro, Tel.: 04882/360

Krempel:                           Pastorin Rattay, Tel: 04882/1261

Rehm-Flehde-Bargen       Pastor Lange, Tel: 04837/201

 

Grab und Grabpflege

 

Für alle Fragen zum Thema Bestattung, Friedhof und Grabpflege wenden Sie sich gerne an das Kirchenbüro (04882/360). Unter der Rubrik Friedhof Lunden unserer Webseite finden sie auch die Friedhofs- und Gebührensatzung.